Hanjo Robrecht in Herz-Jesu, D-Derendorf

Informationen und Diskussionen zu allen Bereichen rund um die Orgel herum,
z.B. Vorstellung der eigenen Kirchengemeinde, Konzert- und Gottesdienstgestaltung, Konzertberichte, Sparmaßnahmen in der Gemeinde, Organisation, usw.
Antworten
Clemens Schäfer
Beiträge: 144
Registriert: Samstag 16. November 2013, 19:31
Wohnort: Düsseldorf

Hanjo Robrecht in Herz-Jesu, D-Derendorf

Beitrag von Clemens Schäfer » Dienstag 31. Januar 2017, 14:12

Hallo Forum,

am 30.01.2017 spielte Hanjo Robrecht, Seelsorgebereichsmusiker in den an die Innenstadt nördlich angrenzenden Stadtteilen Derendorf und Pempelfort, das fünfte Winterliche Orgelkonzert. Dr. Wolfram Goertz moderierte.

Zu Beginn ein „Reinschmeisser“ (O-Ton Goertz): Percy E. Fetcher (1879-1932), Festival Toccata. Ein virtuoses Stück, so recht zum Warmspielen mit ostinaten Motiven. Goertz fühlte sich an den Duracell-Hasen erinnert. Tatsächlich etwas mechanistisch.

An zweiter Stelle, selten zu hören, die Missa brevis von Benjamin Britten, die dieser 1959 für den Chor der Westminster Cathedral schrieb. An die Stelle der englischen Chorknaben traten hier fünf Sängerinnen („Le c(h)œur“), die den heiklen dreistimmigen Part sicher ausführten. Die Orgel hat eher Begleitfunktion und tritt nur gelegentlich hervor. Musik auf dem Hochseil. Wie in höchsten Höhen. Harmonisch und rhythmisch schwer zu begreifen; Textbezug nicht immer zu erkennen.

Dann das Hauptwerk des Abend, ein Opus wie ein Epos: „Ad nos, ad salutarem undam“ von Liszt. Das große Variationswerk mit Schlußfuge wurde packend erzählt. Da ging man jeden Takt mit; Robrecht wußte die Musik immer im Fluß zu halten, spannte große Bögen, der Erzählfaden riß nie ab. Dabei entlockte er der Orgel saftige Fortestellen ebenso wie feine, gläserne oder streichend schwebende Passagen. Wirklich fein gemacht. Leider ist es irgendwann ganz logisch zu Ende - man hätte noch viel länger mithören mögen.

Erfreulich war in der Herz-Jesu-Kirche der Besuch; es mögen an die 100 Besucher dort gewesen sein. Und die spendeten lange Beifall.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast