Unbenutzt und "druckfrisch"

Informationen und Diskussionen zu allen Bereichen rund um die Orgel herum,
z.B. Vorstellung der eigenen Kirchengemeinde, Konzert- und Gottesdienstgestaltung, Konzertberichte, Sparmaßnahmen in der Gemeinde, Organisation, usw.
Antworten
olds
Beiträge: 207
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 08:43

Unbenutzt und "druckfrisch"

Beitrag von olds » Sonntag 23. Oktober 2016, 21:31

Kennt ihr das auch?

In Orgelschränken findet man immer noch fast druckfrische, fast nie genutzte Noten. Liegen seit vielen Jahren dort, werden nicht genutzt und niemand weiß, wer sie denn nun mal angeschafft hat.

Habe immer den Eindruck, dass sie da der typische Amateur gekauft hat und dann nicht damit klar gekommen ist.

Dorforganistin
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 10. April 2015, 15:26
Wohnort: Wetterau, Hessen

Re: Unbenutzt und "druckfrisch"

Beitrag von Dorforganistin » Dienstag 25. Oktober 2016, 11:15

Nein. Meine Vorgängerin hat aus allen Notenbüchern, die sie im Laufe von fast 60 Jahren Orgeldienst angeschafft hat, gespielt. Sicher nicht alle Stücke aus jedem Heft, da unsere einmanualige Orgel nicht für "alles" geeignet ist, aber ungenutzte Noten gibt's bei uns nicht.
Ich muss die Noten nur mal archivieren. :wink:

thomas morus
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 15:29
Wohnort: Gießen/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Unbenutzt und "druckfrisch"

Beitrag von thomas morus » Mittwoch 1. Februar 2017, 10:31

Ne, unbenutzte Orgelnoten kennen wir auch nicht. Dafür konnte die Organisten-Loby vor ein paar Jahren unserem Pfarrer finanzielle Mittel entlocken zur vollständigen Anschaffung der Bach'schen Orgelwerke Edition Peters I-IX. Da ist zwar auch noch alles nicht bespielt, aber schon vieles.

Antworten