Motivation: Große - kleine - kaputte Orgel

Informationen und Diskussionen zu allen Bereichen rund um die Orgel herum,
z.B. Vorstellung der eigenen Kirchengemeinde, Konzert- und Gottesdienstgestaltung, Konzertberichte, Sparmaßnahmen in der Gemeinde, Organisation, usw.
Antworten
olds
Beiträge: 220
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 08:43

Motivation: Große - kleine - kaputte Orgel

Beitrag von olds » Donnerstag 31. März 2016, 22:37

An anderer Stelle kam dieses Thema jetzt auf, ich finde, dass es nicht unter dem anderen Aspekt dort untergehen sollte
Ippenstein hat geschrieben:
Viele Grüße

Ippenstein

P.S. Nicht auf die Größe der Orgel kommt es an, sondern auf die Güte. Ich habe schon auf kleinen und mittleren Katastrophen gespielt und auch auf kleinen hervorragenden Orgeln. :) Schlimm ist es auch, wenn die Kirchgemeinde kein Verständnis für eine gute Orgel bzw. für die Pflege ebendieser hat.
Ich stehe da schon immer vor dem Spagat, dass ich immer an kleine oder kleinere Orgel gerate. Sehr viele Stücke, die ich gerne mal wieder spielen möchte oder einfach Registrierungen, die ich mal wieder gerne machen würde (z.b. Soloregistrierungen ohne auf dem einen Manual zu oktavieren) gehen dann halt eben nicht.

Alles von mittleren Katastophen aufwärts ist natürlich ärgerlich, aber insgesamt halte ich es so, dass es mir recht egal ist. Hauptsache ich gammele nicht in einem Status Quo rum, der mir zwar eine gut restaurierte und klingende Orgel bietet, ich aber den Gewinn nicht mehr habe, also den Anreiz, den mir andere Instrumente setzen.

Natürlich übe ich gern passende Literatur und freue mich, wenn das auf meiner kleinen Orgel gut rübergekommen ist. Aber den Zustand, dass ich z.B. seit 5 Jahren hier einen Band liegen habe, den mir ein damals guter Orgelfreund schenkte und dessen Stücke - die meist 3 Werke erfordern und wenn nicht dann Setzer oder freie Kombinationen - immer noch nicht "live" gespielt werden konnten, entschuldigt bitte, da ist mir der Zustand der Orgel fast egal, es wiegt für mich schwerer, dass ich da mal aus mir rausgehen kann.

Antworten