Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Informationen und Diskussionen zu allen Bereichen rund um die Orgel herum,
z.B. Vorstellung der eigenen Kirchengemeinde, Konzert- und Gottesdienstgestaltung, Konzertberichte, Sparmaßnahmen in der Gemeinde, Organisation, usw.
Antworten
bluenote
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 9. August 2011, 15:27

Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von bluenote » Mittwoch 8. Juli 2015, 13:49

Ein freundliches Hallo in die Runde,

ich habe einen Youtube-Kanal, auf welchem ich Orgelmusik feilbiete. Wenn ich mir die Statistiken ansehe, stelle ich überraschend fest, dass 90 Prozent der Besucher meines Kanals männlich sind. 90 Prozent! Ich hatte mir schon vorgestellt, dass die männlichen Fans leicht überwiegen, aber diese Zahl ist an Deutlichkeit nicht zu überbieten. Diese Zahl ist sogar derart deutlich, dass ich davon ausgehen muss, dass ich mit Orgelmusik kaum ein weibliches Wesen hinter dem Ofen hervor locken kann.

Was denkt ihr, wie sind Eure Beobachtungen?

Orgel
Beiträge: 60
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 16:52

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Orgel » Mittwoch 8. Juli 2015, 14:51

Da kann man wirklich Entwarnung geben! Youtube kann bei der Geschlechter-Statistik nur diejenigen Personen erfassen, welche bei Youtube angemeldet sind. Möglicherweise sind mehr Männer als Frauen angemeldet (diese Zahlen kenne ich jedoch nicht). Dazu kommt, dass der selbe Computer oft von mehreren Personen benutzt wird. Darüber hinaus wird Youtube auch von vielen Personen angeschaut, welche über keinen Youtube-Account verfügen. Meiner Ansicht nach ist die Geschlechter-Statistik nicht sehr aussagekräftig.
Ich beobachte eher, dass bei Orgelkonzerten etc. häufig sehr viele Frauen anwesend sind und sich für Orgelmusik interessieren. Den Frauen liegt das Instrument Orgel und die Orgelmusik sehr am Herzen. Und das ist sehr erfreulich!

Dorforganistin
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 10. April 2015, 15:26
Wohnort: Wetterau, Hessen

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Dorforganistin » Mittwoch 8. Juli 2015, 14:52

Ich habe kein Konto bei Youtube oder Facebook oder Google+, mit dem ich mich erst einlogge, bevor ich Videos anschaue.
Die Zahlen, die Du da hast, beziehen sich vermutlich nur auf Nutzer, die ein Konto haben?
Denn wenn ich einfach so durch die Gegend surfe, sollte meiner IP-Adresse kein Geschlecht zugeordnet sein :?

Generell denke ich nicht, dass die Orgel ein bestimmtes Geschlecht eher anspricht. Warum Dein Kanal so besucht wird wie sich das aus der Statistik darstellt, kann viele Gründe haben.

Um Viktor Mayer-Schönberger zu zitieren: "Daten sagen uns, was geschieht, nicht, warum es geschieht."

Bei mir in der Gemeinde ist das Verhältnis Frauen zu Männer an der Orgelbank 3:1. Konzerte finden allerdings nicht regelmäßig statt, so dass ich nicht sagen kann, ob da mehr Frauen oder mehr Männer zum Zuhören kämen.

pvh
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 11:09

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von pvh » Mittwoch 8. Juli 2015, 20:58

Hallo,

bei Youtube habe ich mich noch nie angemeldet.

Wenn ich meinen Erfahrungskreis ansehe, so kenne ich bei den Ehren- und nebenamtlichen Organisten/innen mehr Frauen. Auch auf den Schulungen für Ehren- und Nebenamtlern/innen treffe ich mehr Frauen als Männer. Das Verhältnis könnte so 2:1 oder 3:2 (Frauen : Männer) sein. Übrigens ist das bei den Minstranten/innen, im Pfarrgemeinderat usw. tendenziell auch so.

Wenn ich aber in den Profibereich sehe oder überlege, wer Unterricht auf den besagten Schulungen gibt, so fallen mir da mehr Männer ein, das Verhältnis könnte 1:2 oder 2:3 (Frauen : Männer) sein. In Orgelkonzerten habe ich persönlich auch überwiegend Männer erlebt.

Man könnte jetzt viele plausible Hypothesen entwickeln, wieso mehr Männer als angemeldete Youtube-Nutzer Orgelmusik hören, aber das wären letztlich schon arge Spekulationen.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.

Ronald Henrici
Beiträge: 718
Registriert: Sonntag 18. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Bad Krozingen und Donaueschingen

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Ronald Henrici » Mittwoch 8. Juli 2015, 22:04

Liebe Orgelfreundinnen und Orgelfreunde !
Diese Argumente sind Spekulationen, die Statistik ist dabei kaum mit sicheren Ergebnissen belegt. Wenn ich mir überlege, was ich bei meinen Orgelvertretungen vorfinde, muss ich sagen, dass ich selbst auf wichtigen B Stellen überwiegend Frauen vertreten darf.
In den von mir besuchten Hochschulen stelle ich einen überwiegenden Frauenanteil derer fest, die in irgendeiner Weise die Kirchen- und Orgelmusik mit einbeziehen.
Auch wenn ich Orgelwartungen kreuz und quer durch Deutschland durchführe oder wenn ich Orgelbesichtigungen und Orgelspiel außerhalb von Gottesdiensten organisiere, habe ich fast nur Frauen als Organistinnen der Gemeinden, die ich vorher ansprechen muss.
Gewiss besteht eines: an Orgeln, für die Männer zuständig sind, komme ich meist nur kompliziert oder auch gar nicht heran.
Es ist sehr schwer, dazu eine Statistik zu entwickeln, die einen Grund für Frauenüberschuss oder Männerüberschuss im Orgelwesen feststellen kann.
Begründungen sind anderswo - eventuell auch in musikpsychologischen Zusammenhängen - oder wirtschaftlichen Zusammenhängen zu suchen und eventuell auch zu finden.
Die Fragestellung ist in unserem Forum durchaus berechtigt, aber sie lässt sich nicht mit Statistiken bearbeiten und einer Lösung zuführen.
Vereinzelt haben auch Frauen hier im Forum sich zu Wort gemeldet. Es wäre sehr gut, wenn die ein oder andere Forumsteilnehmerin sich einmal äußert, was ihr die Orgel bedeutet. Ich glaube, das ist für die Diskussion des Themas recht hilfreich.
Gruß
Ronald
he: Orgel spielen heißt:einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren. (Ch.M.Widor)

bluenote
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 9. August 2011, 15:27

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von bluenote » Donnerstag 9. Juli 2015, 11:14

Mir ist klar, dass die Statistik trotz der Massivität in seiner Aussage nicht unbedingt belastbar ist. Deshalb stelle ich diese Beobachtung auch im Plenum zur Diskussion und bin auf Eure Erfahrungen und Einwände gespannt und über den entstehenden Dialog auch sehr dankbar.

Die besten Ideen liegen meist so nah, dass man auf sie zunächst gar nicht kommt. Ich betreibe zudem einen Youtube-Kanal mit kirchlicher Klaviermusik. Dort war ich allerdings schon lange inaktiv, sodass er in meinen derzeitigen Gedankengängen keine Präsenz besitzt. Und gestern habe ich mir seine Statistik zu Gemüte geführt. Der Kanal, der ausschließlich mit kirchlicher Klaviermusik bestückt ist, weist eine Frauenquote von 19 Prozent auf. Damit wird klar: die hohe statistische Männerdominanz mag tatsächlich daran liegen, dass entschieden mehr männliche Wesen bei Youtube eingeloggt herum surfen. Trotzdem scheint es so, dass sich ein doppelt so großer Anteil an Frauen für Klaviermusik als für Orgelmusik interessiert.

Spannend wären die von Ronald angedeuteten musikpsychologischen Zusammenhänge.

Solcena
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 13:21
Kontaktdaten:

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Solcena » Freitag 10. Juli 2015, 13:31

Ich kann die Beobachtung von "bluenote" bestätigen, bei meinem Youtube-Kanal (Orgellaie traktiert seine Digitalorgel) sind es ebenfalls 91,3% Männer und 8,7% Frauen.

Dorforganistin
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 10. April 2015, 15:26
Wohnort: Wetterau, Hessen

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Dorforganistin » Montag 13. Juli 2015, 09:50

Ich war am Wochenende auf dem jährlichen Kirchenmusikertreffen in meinem Dekanat.
20 Kirchenmusiker waren da, 11 Frauen und 9 Männer.

Um herauszufinden, ob Orgel-Kanäle bei Youtube wirklich nur Männer ansprechen, müsste man die Datenbasis vergrößern bzw. bräuchte auch Vergleichszahlen zu Kanälen mit mehr weiblichen Besuchern. Aber davon mal abgesehen zeigen die erhobenen Daten ja "nur", wer sich zum Anschauen/Anhören der Videos auch eingeloggt hat. Nutzerinnen wir ich werden da nicht erfasst.

pvh
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 11:09

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von pvh » Dienstag 14. Juli 2015, 21:47

Hallo,

ich kenne keine musikpsychologischen Befunde, die das Phänomen - soweit der Eindruck sich irgendwie verallgemeinern lässt - erklären könnten.
Dorforganistin hat geschrieben:Aber davon mal abgesehen zeigen die erhobenen Daten ja "nur", wer sich zum Anschauen/Anhören der Videos auch eingeloggt hat. Nutzerinnen wir ich werden da nicht erfasst.
Ich habe den Einduck, dass bei Youtube mehr Männer Clips mit eigenen Musikaufnahmen einstellen. Ähnliches scheint auch bei anderen Clips zuzutreffen. Soweit ich weiß, muss man sich ja anmelden, um bei Youtube etwas hochzuladen, oder? Und viele nutzen im Browser die Möglichkeit automatischer Anmeldung. Dann wären mehr Männer beim Ansehen von Youtube-Videos angemeldet, was einen Teil des Phänomens erklären könnte.

Vielleicht stellen sich Männer eher in der Öffentlichkeit dar? Und/oder sie vergleichen sich häufiger mit anderen, z.B. indem sie Musikvideos anderer ansehen?

Weiter könnte sein, dass Männer und Frauen unterschiedliche Motivation zum Orgelspielen haben. Vielleicht interessierten Männer technische und physikalische Aspekte mehr? Eine höhere Affinität zu Technik bei Männern finden wir ja ziemlich durchgängig. Wäre das eine zusätzliche Erklärung?

Eine Schlüsselfrage könnte sein, wieso sich Leute überhaupt Musik- bzw. hier Orgelvideos von miserabler Klangqualität bei Youtube ansehen. Ich mache das manchmal, um bei neuen bzw. unbekannten Stücken eine Idee zu bekommen, wie man das spielen könnte. Vielleicht ist das auch ein eher männliches Verhalten? Was könnten andere Motive sein?

Aber ich weiß es nicht und kenne selber, wie gesagt, zu wenig belastbare Befunde.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.

Ronald Henrici
Beiträge: 718
Registriert: Sonntag 18. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Bad Krozingen und Donaueschingen

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Ronald Henrici » Dienstag 28. Juli 2015, 20:51

Gehen wir einmal von der YouTube - Erscheinung weg, mehr in die musikpsychologische Forschung hinein. Ich habe da auch noch keine Erfolgsmeldungen gefunden, die belegen könnten, welche geschlechtsspezifische Auswirkung die Orgel - oder Kirchenmusik auf das Spiel des Instruments Orgel hat. Es gibt eigentlich keine richtigen Forschungsergebnisse oder Hintergründe.
Am letzten Freitag war ich auf einer Tagesworkschop - Fachtagung mit dem Thema "Gesundheitsworkschop für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker" mit einem überaus kompetenten Arzt und Lehrbeauftragten für Musikermedizin an einer renommierten Musikhochschule und einer genauso kompetenten Physiotherapeutin und Lehrbeauftragten an einer anderen renommierten Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Teilnehmer: 9 Organistinnen, 5 Organisten, 2 Herren Nichtaktivmusiker.
Kann man daraus etwa eine Statistik entwickeln, die etwas über das Verhältnis Organistinnen/Organisten besagt ?
Allerdings: Musikpsychologisch ist es schon interessant zu sehen, wie das Orgelspiel aus gesundheitlicher Konzeption gesehen wird und wer sich dafür interessiert, was zum Beispiel das Wissen um Sicherheit am Arbeitsplatz gesundheitlich für die Musiker bedeutet und welches Interesse daran besteht.
Wie an anderer Stelle schon von mir benannt: An den Musikhochschulen wird das Gebiet der Musikermedizin inzwischen behandelt und für die Studierenden mehr oder weniger als Pflichtveranstaltung/Besuch der Vorlesungen und Seminare gesehen. Mehrheitlich von Frauen besucht !
Bei Musikpsychologie und Musikermedizin gibt es schon Berührungspunkte, man denke da nur einfach einmal an Abbau von Lampenfieber vor Aufführungen, man denke auch dabei an Spieltechniken und Werkstreue...
Gruß
Ronald
he: Orgel spielen heißt:einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren. (Ch.M.Widor)

Holger

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Holger » Montag 3. August 2015, 10:50

Ich denke Youtube-Meldungen sind definitiv nicht repräsentativ.

Da auch ich nicht unbedingt zu den Youtube-Freaks gehöre (Qualität aus hinsichtlich der Datentechnik wie Darbietung / Interpretation sind mir meistens zu flach) bin ich auch nicht dort angemeldet. Also rein aus der IP-Adresse können die nicht unbedingt auf mein Geschlecht rückschließen. Eher vielleicht aus der Auswertung des Aufruf- und Suchverhaltens einer IP-Adresse, wenn diese statisch ist.

Meine Erfahrungen von Kursen, Konzerten, Fahrten sind eher ein ausgewogenes Verhältnis w/m.

Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 887
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Ist die Orgel ein Instrument für Männer?

Beitrag von Administrator » Montag 3. August 2015, 14:42

Also lt. der Kommentare auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/pages/wwworgel ... 4645941640) ist die Orgel nicht nur ein Instrument für Männer. Jedoch scheint mir, dass die Männer präsenter, auffälliger und aktiver im Social Web sind. Vielleicht einfach ein Mehrbedarf an "Geltung"?
Herzliche Grüße

Daniel
(Admin)
_______________________________________
http://www.musik-medienhaus.de
http://www.orgel-information.de
http://www.buch-und-note.de
http://www.notenkeller.de

Antworten