Konzertsaalorgel wird gerettet

Diskussionen rund um Orgelneubau, Orgelrestauration, Register, Technik, usw.
Antworten
Ronald Henrici
Beiträge: 660
Registriert: Sonntag 18. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Bad Krozingen und Donaueschingen

Konzertsaalorgel wird gerettet

Beitrag von Ronald Henrici » Montag 29. August 2011, 22:34

Die Stadt Augsburg hat im Zusammenhang mit der Renovierung des Kongresszentrums den Verkauf der dort im Konzertsaal befindlichen Steinmeyer - Orgel (IV/P/64) nicht zum Verkauf freigegeben, wie es ursprünglich vor der Renovierung der Säle geplant war.
Eine sehr gute Entscheidung des Stadtrates, auf diese Weise ein sehr gut und stabil gebautes Instrument des OBM Fritz Steinmeyer aus dem Jahr 1972 altiv zu würdigen.
Ich möchte jeden Orgelfreund und Organisten dazu animierren, auf dem herrlichen Instrument einmal und auch mehrmals zu spielen und auch das ein oder andere Konzert zu geben !
Jeder Organist möge dieses Instrument mit seinem Spiel würdigen und nicht nachlassen, sich immer wieder einmal bei der Kongressverwaltung zum Spiel der Orgel zu melden, um auch die Schönheit und Wichtigkeit dieses Instruments zu betonen !
(Technische Daten und Disposition bringe ich im Forum unter diesem Betreff in den nächsten Tagen ein.)
Gruß
Ronald
he: Orgel spielen heißt:einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren. (Ch.M.Widor)

Axel
Beiträge: 201
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 21:21
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Re: Konzertsaalorgel wird gerettet

Beitrag von Axel » Dienstag 30. August 2011, 09:35

Wir haben das mit der Orgelklasse der damaligen Augsburger Hochschule mal versucht: kein Interesse seitens der Stadt.
Ich erinnerene mich an ein Konzert (St. Moser aus München?), das eine Art Reanimation sein sollte. Dabei bleib es dann auch. Kultur zählt leider in Augsburg nicht viel und mit Orgelkonzerten holt man da erst recht keinen Hund hinterm Ofen hervor.
Grüße
Axel

Ronald Henrici
Beiträge: 660
Registriert: Sonntag 18. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Bad Krozingen und Donaueschingen

Re: Konzertsaalorgel wird gerettet

Beitrag von Ronald Henrici » Freitag 9. September 2011, 20:58

Lieber Axel !
Offenbar hat sich in Augsburg bezüglich der Orgelspieler und des Spielens der Orgel etwas geändert. Schließlich gibt es in der Verwaltung dazu positiv eingestellte Mitmenschen. Was Konzerte mit reiner Orgelmusik betrifft, habe ich bezüglich der Besucherzahl auch so meine Bedenken.Zumal für diese Vorhaben Saalmiete und Benutzungsgebühren für die Orgel anfallen.Dies bewegt sich für ein Konzert von ca 1 Stunde auf ca. 1.000,00 €.(Ein Betrag, der in den meisten Konzertsälen der Bundesrepublik für Konzerte anfällt.) Aber das Spielen der Orgel wird nicht abgelehnt, wenn der Saal nicht anderweitig genutzt wird, ganz im Gegenteil. Es wird gewünscht, daß die Orgel regelmäßig gespielt wird und sich ein Kurator dafür stark macht.
Herzlichen Gruß
Ronald
he: Orgel spielen heißt:einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren. (Ch.M.Widor)

Axel
Beiträge: 201
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 21:21
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Re: Konzertsaalorgel wird gerettet

Beitrag von Axel » Samstag 10. September 2011, 15:25

Wenn da eine Kehrtwende bei den Verantwortlichen stattgefunden hat, freut mich das natürlich ganz besonders!
Grüße
Axel

Ronald Henrici
Beiträge: 660
Registriert: Sonntag 18. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Bad Krozingen und Donaueschingen

Re: Konzertsaalorgel wird gerettet

Beitrag von Ronald Henrici » Montag 16. Oktober 2017, 12:19

Eine Kehrwende hat sich schon eingestellt. Es gibt einen Förderverein für die Orgel, der eine gründliche Restaurierung/Renovierung anstrebt. Namhafte Musiker des orchesters haben sich stark gemacht. Soviel ich erfahren konnte, auch der Dirigent des Orchesters (Generalmusikdirektor ?!). Es besteht eine Konto für die Patenschaft zu Orgelpfeifen mit differenzierten preislichen Festlegungen.
Außerdem ist ein elektrischer Spieltisch geplant, der fahrbar auf der Orchesterbühne loziert wird.
Gruß
Ronald
he: Orgel spielen heißt:einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren. (Ch.M.Widor)

Antworten