Boxberg: Beschreibung der Görlitzer Casparini-Orgel

Hier können Noten, Bücher und eigene (oder fremde) Kompositionen vorgestellt und diskutiert werden.
Antworten
Pierre Lauwers
Beiträge: 305
Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 16:31
Wohnort: Profondeville, Belgien
Kontaktdaten:

Boxberg: Beschreibung der Görlitzer Casparini-Orgel

Beitrag von Pierre Lauwers » Montag 9. Januar 2012, 12:49

Dieser Pamphlet ist auf Google books zu finden, und es verdient
eine Lektüre:

http://books.google.be/books?id=8yM_AAA ... &q&f=false

Boxberg war die erste Titulär der berühmte Casparini-Orgel (von 1703). Wir wissen ja, dass Joh. Seb. Bach dieser
Orgel kritisierte (er nannte es "ein Pferdeorgel", so schwehr war die Traktur). Die Windladen und
ihre Ventile waren ganz experimental.
Aber hier geht es um die Töne der Stimmen, und die Art und Weise, ihn zu mischen. Etwas anderes, also,
und zwar mit vielen Überraschungen !

Holger

Re: Boxberg: Beschreibung der Görlitzer Casparini-Orgel

Beitrag von Holger » Donnerstag 12. Januar 2012, 06:55

Heute merkt man nichts mehr von den "Pferden"

Die aktuelle Orgel ist einfach TOP!

Wer sich so weit nach Osten wagt der sollte evtl. auch nicht versäumen ein Konzert dort zu hören.

Leider nicht ganz so Top, die Stadhalle in Görlitz, die geschlossen ist. Dort schlummert eine restaurierte romantische Traumorgel ...

SimReal
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 15:26
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Boxberg: Beschreibung der Görlitzer Casparini-Orgel

Beitrag von SimReal » Donnerstag 24. Mai 2012, 16:25

Vielen Dank für den Google-Books-Link. Ich hatte von dieser Beschreibung bisher nur auszugsweise in anderen Quellen gelesen...

Am Pfingstsonntag, den 27.05.2012, findet die 11. Görlitzer Orgelnacht statt. Da wird beim vierhändigen Konzert um 23 Uhr an der Sonnenorgel in der Görlitzer Peterskirche die neue CD "Sonnenorgel vierhändig" präsentiert.

Die Chancen für eine Sanierung der Görlitzer Stadthalle stehen auch ganz gut. Statt einer kostenintensiven Rundum-Sanierung ist jetzt nur eine kostensparende abgespeckte Sanierung geplant. Dann wird die Sauer-Orgel in ca. drei Jahren hoffentlich wieder erklingen.

Daniel
Beiträge: 193
Registriert: Montag 20. Dezember 2010, 13:18
Wohnort: Unterdiessen / Bayern

Re: Boxberg: Beschreibung der Görlitzer Casparini-Orgel

Beitrag von Daniel » Montag 4. Juni 2012, 16:59

Am Freitag, 01.06.2012 / 17.30: war Orgel-Vorführung in Görlitz/St.Peter + Paul
an der Sonnenorgel (das neue Werk von Mathis).
Von Eugenio Casparini ist nur noch 1 Register original: Onda maris 8' im Oberwerk.

Bei dem neuen Orgelwerk gibt es u.a. das Register "Nachtigall".
Wer kennt die Bauweise dieses Spielregisters?
(also nicht das Vogelgezwitscher/Vogel-Gesang mit den in Wasser tauchenden Pfeifen, sondern (so wie ich es bei der Vorführung akustisch gehört habe: stufenlose unregelmäßige Tonhöhen- und Lautstärke-Änderung von 1 oder mehr gedackten kleinen Pfeifen)

SimReal
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 15:26
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Boxberg: Beschreibung der Görlitzer Casparini-Orgel

Beitrag von SimReal » Dienstag 12. Juni 2012, 00:00

Über die Bauweise der Nachtigall kann ich mich mal erkundigen. Nächste Woche habe ich dort wieder eine CD-Aufnahme. Die Melodie der Nachtigall ist immer die gleiche und wiederholt sich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste