Italienische Orgelmusik des 19. Jahrhunderts

Hier können Noten, Bücher und eigene (oder fremde) Kompositionen vorgestellt und diskutiert werden.
Antworten
Orgel
Beiträge: 60
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 16:52

Italienische Orgelmusik des 19. Jahrhunderts

Beitrag von Orgel » Freitag 9. Mai 2008, 17:54

Bei diesem Beitrag geht es um die italienische Orgelmusik der Romantik. Betrachtet man die italienische Orgelmusik der Romantik (vielleicht würde man hier besser den Begriff "19. Jahrhundert" verwenden), so sieht man zwei Strömungen: 1) die Orgelmusik im Opern- und Operettenstil (z.B. Petrali, Padre Davide da Bergamo) und 2) "seriösere" Orgelmusik mit Einflüssen aus Deutschland, Frankreich etc. (z.B. Bossi). Warum hat sich insbesondere die "seriöse" Orgelmusik in Italien so schwach entwickelt (In anderen Ländern gab es zur gleichen Zeit viele und teilweise auch sehr bedeutende Komponisten, die für die Orgel schrieben.). Lag das an den Instrumenten, an der Vorliebe der Italiener für Opern oder an was sonst?

Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 888
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von Administrator » Freitag 9. Mai 2008, 21:30

Hallo "Orgel",

es liegt vermutlich wirklich daran, dass in Italien die Oper so beliebt war. Gerade die opera buffa (eine Opernart) war dort wohl sehr verbreitet und gerne gehört.
Ein sehr gutes Buch, welches ich vor einiger Zeit dazu gelesen habe, ist "Vergessen Sie Mozart". Dort wird über andere Komponisten zu Mozarts Lebzeiten berichet, die meisten davon waren auch in Italien und vor allem im Opernbereich tätig. Sehr lesenswert und es gibt auch sehr viel Aufschluß über das Spannungsfeld Oper und Kirche. Obwohl es da ja auch Berührungspunkte gab.
Das Buch findest Du hier: http://shop.heide-buch.de/product_info. ... cts_id=971
Herzliche Grüße

Daniel
(Admin)
_______________________________________
http://www.musik-medienhaus.de
http://www.orgel-information.de
http://www.buch-und-note.de
http://www.notenkeller.de

Antworten