Hobby-Organisten, die Berliner Schuke-Orgeln schätzen

Hier können sich Musiker, Kantoren, Organisten, Dirigenten, Musikbegeisterte, ..., ..., ...
ausgiebig vorstellen
Antworten
Principalbass16Fuss
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Januar 2016, 16:20
Wohnort: Main-Taunus-Kreis, Hessen

Hobby-Organisten, die Berliner Schuke-Orgeln schätzen

Beitrag von Principalbass16Fuss » Freitag 29. Juli 2016, 22:41

Einen guten Abend und herzlich willkommen! :)

Mich würde interessieren, ob es - außer mir - noch irgendwelche Hobby-Organistinnen und -Organisten gibt, die gute Erfahrungen mit Berliner Schuke-Orgeln gesammelt haben und diese Instrumente schätzen. Hier sind die Schuke-Orgeln, die ich bisher spielen durfte:

- Berlin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche (4 Manuale)
- Bad Kissingen, Herz-Jesu-Kirche (3 Manuale)
- Würzburg, Pfarrkirche Unserer Lieben Frau (3 Manuale)
- Würzburg, Neubaukirche/Universitätskirche (4 Manuale)
- Darmstadt-Eberstadt, Christuskirche (3 Manuale)
- Darmstadt, Pauluskirche (4 Manuale)

An der großen Schuke-Orgel der Pauluskirche in Darmstadt nehme ich seit ca. einem halben Jahr weiterführenden Unterricht und freue mich auf Eure Beiträge! :D Viele Grüße vom Principalbass16Fuss

malle235
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 19:25

Re: Hobby-Organisten, die Berliner Schuke-Orgeln schätzen

Beitrag von malle235 » Samstag 30. Juli 2016, 01:00

also ich kenne die Orgel in der Gedächniskirche mehr aus Konzerten, hab da aber auch mal ein paar Minuten spielen können
Es ist sicherlich nicht die klangschönste Orgel Berlins, allerdings hätte es jede Orgel in dieser unglaublich trockenen Akustik schwer - mit der richtigen Registrierung kann aber einige ganz wirkungsvolle Klangkombinationen erzeugen

Principalbass16Fuss
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Januar 2016, 16:20
Wohnort: Main-Taunus-Kreis, Hessen

Re: Hobby-Organisten, die Berliner Schuke-Orgeln schätzen

Beitrag von Principalbass16Fuss » Samstag 30. Juli 2016, 12:43

Hallo malle235! Interessant, dass Du auch schon mal in der Berliner Gedächtniskirche spielen durftest! :) In meinem Leben war es die erste und wirklich ALLERerste Orgel mit mehr als nur zwei Manualen, die ich damals im Alter von 14 (oder 15) Jahren gespielt habe und daher bleibt es für mich immer ein ganz besonderes Erlebnis! :D Ich vermute auch, dass ich daher Berliner Schuke-Orgeln zu meinen Lieblings-Orgeln nominiert habe, da die erste "richtig große" Orgel meiner musikalischen Laufbahn eben eine Schuke-Orgel in Berlin war. Welche Orgel wäre denn Deiner Meinung nach die klangschönste in Berlin? Die spätromantische, restaurierte Sauer-Orgel im Berliner Dom kenne ich bisher nur von Rundfunk-Aufnahmen. Vielleicht hast Du aber innerhalb Berlins noch andere Schuke-Orgeln kennengelernt...? Viele Grüße

malle235
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 19:25

Re: Hobby-Organisten, die Berliner Schuke-Orgeln schätzen

Beitrag von malle235 » Samstag 30. Juli 2016, 22:48

neobarocke Schuke-Orgeln gibts hier wie Sand am Meer, die hier alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen

eine Orgel, die ich oft in Konzerten gehört hab, ist in Berlin-Friedenau, Zum guten Hirten
http://www.organindex.de/index.php?titl ... ten_Hirten

An sich ein vernünftiges Instrument, auf dem Bach z.B. sehr wirkungsvoll ist, aber die Disposition leidet wie bei vielen anderen Orgeln dieser Zeit auch typischen Problemene: geringer Anteil an 8', dafür eher kopflastig (hohe Aliquoten, Mixturen), statt Orchester-Zungen kurzbecherige Regale - kümmerliches Schwellwerk...

der damalige Organist - Gerhard Löffler - hat es tatsächlich auch darauf geschafft, Franck oder Reger-Choralphantasien darauf im Konzert zu spielen - aber optimal war die Orgel dafür sicherlich nicht

In der Philharmonie ist noch ne Schuke-Orgel, und in Zehlendorf gibts eine neue französisch-romantische Orgel in der Paulus-Kirche ebenfalls von Schuke (ein lohnenswertes Konzertziel, da sie auch noch ne schicke neue Barockorgel haben).

Holger

Re: Hobby-Organisten, die Berliner Schuke-Orgeln schätzen

Beitrag von Holger » Montag 1. August 2016, 07:31

Die Orgel in Bad Kissingen kenne ich, dort war ich mal mit einem Freund, der ein Konzert gespielt hat.

Die Orgel ist ziemlich laut für mein Empfinden. Ansonsten gut gemacht, paßt auch von der Gestaltung recht gut in die Kirche.

Principalbass16Fuss
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Januar 2016, 16:20
Wohnort: Main-Taunus-Kreis, Hessen

Schuke-Orgel Bad Kissingen

Beitrag von Principalbass16Fuss » Montag 1. August 2016, 23:08

Hallo Holger,

Die große Schuke-Orgel in Bad Kissingen hat mich schon sehr beeindruckt! :) Das Vorhandensein zweier Schwellwerke (II. Manual = Schwell-Positiv, III. Manual = Schwellwerk) schätze ich sehr; darüber hinaus gibt es auch eine Crescendo-Walze! 8) Viele Grüße

Antworten