Hallo,

Hier können sich Musiker, Kantoren, Organisten, Dirigenten, Musikbegeisterte, ..., ..., ...
ausgiebig vorstellen
Antworten
organum plenum

Hallo,

Beitrag von organum plenum » Samstag 6. Oktober 2007, 11:16

mein Name ist Marie-Jeanne und komme aus Luxemburg. Seit gestern surfe ich in eurem flott aufgebauten Forum und finde es sehr interessant und auch hilfreich.

Als Hausfrau und Mutter habe ich mich seit ein paar Jahren entschlossen meinem Hobby nachzugehen sprich Orgel zu lernen, was jetzt etwas schwierig ist zumal ich vieles selbst erlernt habe. Bin seit einem Jahr, auf anraten des Diakons wo ich manchmal als Aushilfsorganistin den Sonntagsgottesdienst an der Orgel begleite in Trier angemeldet und erlerne nun den Beruf des Kantor.

Eine kleine Webseite habe ich gebastelt wo man allerhand aus Luxemburg und der Musikwelt erfahren kann. Gerne würde ich auch andere Beiträge zufügen.

Viele Grüsse

Hans
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 29. November 2006, 21:42
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Hans » Sonntag 7. Oktober 2007, 21:47

Hallo Marie-Jeanne !

Sei recht herzlich in unserem Forum gegrüßt. Auch ich bin Mitglied in diesem geworden, weil es sehr interessante Leute und wirklich ernst zu nehmende Diskussionen geführt werden. Viele Anregungen habe ich schon dadurch erhalten.
Ich habe deine Web-seite bereits besucht. Sie gefällt mir. Dank der Hilfe des Admin kann ich meine Arbeit am Welt-Orgel-Archiv auf der Seite www.orgel-information.de präsentieren.
Seid drei Monaten bin ich im übrigen Mitglied im Ami de lÓrgue Luxemburg.
Die Reise ist aber doch ganz schön weit hier aus Bayern , um zu einer Konzert-Einladung nach Luxemburg folgen zu können. Noch viel Spaß bei uns im Forum.

Hans

Holger

Beitrag von Holger » Montag 8. Oktober 2007, 07:13

Guten Tag Marie-Jeanne,

herzlich willkommen in unserer Runde.

Und herzlichen Glückwunsch zu der netten Web-Site. Weitermachen!

Gruß
Holger

organum plenum

Danke

Beitrag von organum plenum » Montag 8. Oktober 2007, 10:22

Hallo Hans, Hallo Holger,

es freut mich etwas positives zu hören über meine Web-Site. Wenn Ihr Neuigkeiten habt, gerne werde ich sie in meinen Seiten aufnehmen.

Jetzt liegt mir eine Frage aber sehr am Herzen, was ist der Unterschied zwischen einem Kantor und Organisten? :?:

Gruss aus Luxemburg

Holger

Beitrag von Holger » Montag 8. Oktober 2007, 11:22

Also so wie ich das verstehe ist ein Kantor ein für den Gemeindegesang Verantwortlicher im Sinne eines Vorsängers (lat. Cantare = singen) oder Chorleiters.

Im jüdischen Ritus hat der "Kantor" tatsächlich die Rolle eines Vorsängers.

Bei uns wird ein Kirchenmusiker eigentlich eher etwas ungenau als Kantor bezeichnet, eben vielleicht aus diesem Zusammmenhang heraus, da er dem Gemeindegesang vorausgeht und wenn er es nicht mit seiner Stimme dann eben mit der Orgel tut. Und vielleicht auch weil er dem "Kirchenchor" als musikalischer Leiter vorsteht und in Personalunion gleichzeitig Organist ist.

Der Organist ist eben der, der die Orgel spielt. An Großen Kirchen ist ja oft das Amt des Organisten und des Chorleiters getrennt (z.B. war Cesar Franck Organist an Ste. Clothilde und Samuel Rousseau war Chorleiter an der Selben Kirche zur selben Zeit).

Da ihr in Luxemburg ja mehrsprachig seid, wie werden die Begriffe z.B. im französischen gehandhabt?

organum plenum

Kantor,Organist

Beitrag von organum plenum » Montag 8. Oktober 2007, 12:05

Danke für die ausführliche Schilderung. In der Tat, cantare kommt vom lat. singen, also Vorsänger/Sänger.

Bei uns wird der Orgelpsieler Organist genannt und richtig ist es, dass die Rollenverteilungen sprich Chorleiter (Dirigent) und Organist getrennt sind, was aber nicht heissen will, dass der Organist den Chor auch dirigieren könnte. Der Organist singt bei uns nicht vor. Das übernimmt der Chor, sprich entweder die Sopranis oder Tenöre je nachdem was ansteht.

Niels

Beitrag von Niels » Montag 8. Oktober 2007, 12:25

Interessant ist aber auch wieder der Sonderfall Deutschland.

Natürlich ist ein Kantor die Person, die du beschrieben hast.

Aber:

Wir haben ja seit einigen Jahrzehnten die Ausbildungs- und Prüfungsordnungen. C, B, A- Prüfung. Danach ggf. Ernennung zum Kantor.
Gleichzeitig aber ist der Titel Kantor kein geschützer Begriff.

Holger

Beitrag von Holger » Dienstag 9. Oktober 2007, 06:52

Da gibt es dann auch noch die Bezeichnung "Kirchenmusikdirektor", da verhält es sich etwas anders, den darf nicht jeder führen, der wird einem verliehen. Das ist galube ich ist sowas wie ein kirchenmusikalischer "Adelstitel" - nicht unbedingt mit Geld verbunden.

Was bei uns hier in der Gegend auch vermehrt vorkommt sind die sogenannten Titularorganisten, die zwar einen Titel haben aber sicherlich nicht davon leben können. Wie eben in Frankreich an den großen Kirchen.

organum plenum

Titularorganist

Beitrag von organum plenum » Dienstag 9. Oktober 2007, 10:07

Diese Bezeichnung ist auch bei uns zu finden, und für den Mariendom gibt es dann die grosse Ausszeichnung "Maître des orgues".

Niels

Beitrag von Niels » Dienstag 9. Oktober 2007, 10:45

Kirchenmusikdirektor - dieser Titel wird verliehen, das stimmt. Ein KMD ist normaler Weise "Chef" aller Kirchenmusiker einer großen kreisfreien Stadt oder eines Landkreises.

Antworten