Ich bin neu hier und verkaufe eine Sakralorgel

Hier können sich Musiker, Kantoren, Organisten, Dirigenten, Musikbegeisterte, ..., ..., ...
ausgiebig vorstellen
Antworten
geridroste
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 14:58
Wohnort: Stuttgart

Ich bin neu hier und verkaufe eine Sakralorgel

Beitrag von geridroste » Samstag 19. April 2014, 12:28

Hallo zusammen,
ich möchte mich kurz vorstellen. Seit kurzem Rentner, vorher Orgelbauer und Kirchenmusiker, spiele in mehreren Kirchen immer wieder mal Vertretungen,
unterrichte noch an einer Musikschule Klavier. Singe in einem Kammerchor mit und habe noch ein Nebenhobby Modelleisenbahn LGB.
Jetzt, wo ich etwas mehr Zeit habe, entschied ich mich, eine größere Orgel für mich daheim zu kaufen. Es ist die Gloria Klassik 352 geworden. Als gelernter Orgelbauer, Intonateur und Kirchenmusiker habe ich natürlich gewisse Ansprüche. Habe lange überlegt zwischen der Klassik und Gloria Concerto 350. Wie immer im Leben, muß man Kompromisse schließen. Die Form der Concerto und die Ausstattung gefielen mir viel besser als die Klassik. Aber die Samples der Klassik scheinen mir besser zu sein als die der Concerto. Wobei immer ein Rest Unsicherheit bleibt, man kann ja speziell die Concerto weitgehend intonieren, was für mich natürlich besonders reizvoll ist. Aber letztlich ist der Klang entscheidend, und der scheint mir bei der Klassik etwas besser zu sein als bei der Concerto. Sicher bin ich auch von Johannus angetan, weil ich bis jetzt die Sweelinck 25 Avantgarde spiele, wobei ich eine der Barockintonationen als Orgelbauer für meine Ohren intoniert habe. Dieser Klang kommt der einer Pfeifenorgel nahe. Man muß sich natürlich immer vor Augen halten, daß es eine digitale Orgel ist und keine Pfeifenorgel. Aber zum Üben ganz bequem zuhause ist so eine Digitalorgel ideal. Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann ich üben, toll!
Dadurch wird diese Orgel jetzt frei, vielleicht hat jemand Interesse an diesem Instrument. Sie ist klanglich sehr gut, man hat viele Möglichkeiten der Intonation und der Programmierung. Ich habe sie bei ebay Kleinanzeigen drinstehen unter Sakralorgel Johannus Sweelinck 25 Avantgarde.

Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Ich bin neu hier und verkaufe eine Sakralorgel

Beitrag von Administrator » Samstag 19. April 2014, 15:30

Hallo geridroste,

willkommen bei uns im Forum. Schön, dass Du als Rentner noch aktiv bist und auch unterrichtest. Viele Gemeinden wären ohne die Hilfe der Musiker im "Unruhestand" aufgeschmissen. Wie ist denn bei Euch die Lage mit Musiker-Nachwuchs?

Eine Orgel für daheim wäre manchmal schon toll, aber aus Platzgründen geht das bei uns nicht. Ich drücke Dir aber die Daumen, dass ein anderer das Instrument brauchen kann.

geridroste
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 14:58
Wohnort: Stuttgart

Re: Ich bin neu hier und verkaufe eine Sakralorgel

Beitrag von geridroste » Samstag 19. April 2014, 16:32

Der Nachwuchs ist natürlich immer ein Thema. Es sind leider nur Einzelne, die sich dazu bewegen lassen, für eine Stunde am Sonntag das Wochenende nicht so ausnutzen zu können, wie es andere tun. Bisher klappt es aber mit den vorhandenen Organisten ganz gut, wichtig ist dabei, daß man einigermaßen flexibel reagieren kann. So erreichte mich vor ca. einer Woche eine dringende Anfrage wegen eines Gottesdienstes am Ostersonntag um 5.30 Uhr (!). Ich habe dann zugesagt, obwohl ich in dem Fall fast mitten in der Nacht aufstehen muß. Aber kann man die Gemeinde dann hängen lassen? Ich habe ihr einfach geglaubt, daß sie sich gründlich bemüht hat. In diesem Sinne allen ein schönes Osterfest.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast