Musik gesucht

Alles, was sonst nirgendwo passt.
z.B. Grüße, Wünsche, Verabredungsgesuche, ...
Antworten
KarinG
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:24
Wohnort: Essen

Musik gesucht

Beitrag von KarinG » Samstag 26. April 2008, 20:16

Hallo,

wer den Film "Schlafes Bruder" gesehen hat, kann sich sicherlich an das tolle Orgelstück beim Wettbewerb erinnen, was Elias Alder gespielt hat.

Die Filmmusik habe ich längst. Es ist auch eine schöne CD, nur leider ist mir dort zu wenig Orgelmusik drauf.

Hat jemand einen Tipp für mich, welche CD ähnlich kräftige Musik wie die aus dem Film enthält? Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus und habe nur über den Film Gefallen an der Orgelmusik gefunden. Allerdings mag ich "getragene" Orgelmusik nicht....es muss schon krachen, gerade die tiefen Töne der Orgel mag ich sehr und das brachiale, was rüberkommt, wenn man diese schnell spielt.

Hoffe, ihr wisst eine nette CD :-)

Karin

Martin Dufais
Beiträge: 137
Registriert: Freitag 14. September 2007, 21:43
Wohnort: Erftstadt

Beitrag von Martin Dufais » Samstag 26. April 2008, 22:46

Orgelmusik, bei der es mindestens stellenweise richtig "kracht" gibt es wie Sand am Meer. Ich würde Dir z.B. empfehlen:

- Improvisations-CDs von Pierre Cocherau und Wolfgang Seifen (besonders solche, deren Stücke Überschriften wie z.B. "Symphonie", "Toccata", "Finale" tragen)
- Einspielungen mit Kompositionen von
Charles Marie Widor, Louis Vierne, Alexandre Guilmant (z.B. deren Orgelsinfonien bzw- .sonaten)
Franz Liszt (z.B. Fantasie u. Fuge über Ad nos ad salutarem undam; Präludium und Fuge über BACH),
Max Reger (z.B. Fantasie und Fuge über BACH, Fantasie über "Wachet auf, ruft uns die Stimme")
Wenn es etwas melodischer und eingängiger sein soll, würde ich zu Einspielungen von César Francks drei "Chorälen", dem Pièce héroique, der Fantaisie A-Dur, dem Grande Pièce Symphonique raten.

Natürlich gehört dazu auch eine Orgel, die richtig Krach machen kann und richtig tiefe Register hat - also eine Dom- oder Kathedralorgel. Meist steht der Standort der Orgel auf den CDs drauf.

KarinG
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:24
Wohnort: Essen

Beitrag von KarinG » Sonntag 27. April 2008, 00:20

Hallo,

vielen Dank für die guten Tipps!

Und dank youtube hab ich überall schon reinhören können :-)

Am besten gefällt mir Pierre Cocherau. Das ist am ehesten das, was ich suche....

Karin

Holger

Beitrag von Holger » Sonntag 27. April 2008, 19:40

Hier noch eine HP:

http://organsandorganistsonline.co.uk/homepage.php

Man muss sich allerdings anmelden, aber dann gibt es jede Menge MP3 zum downloaden, alles kostenlos selbstverständlich. Teilweise recht gute Interpretationen.

KarinG
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:24
Wohnort: Essen

Beitrag von KarinG » Sonntag 27. April 2008, 22:13

Danke! :-)

Arne D.

Beitrag von Arne D. » Dienstag 28. September 2010, 17:28

Sorry, das ich das Thema noch mal erwecke aber das muss ich erwähnen.Eine Klare Empfelung.Ich mag am liebsten diese CD von Liszt:

http://www.amazon.de/Franz-Liszt-Die-gr ... 955&sr=8-1

Die Passauer Orgel ist der beste Platz für Liszt-Werke.
WOW.
Das ist das Geld wert.
Das letzte schon erwähte Lied ist glaub ich ist richtig "donnernt" genug.
(Ad nos...)

Ronald Henrici
Beiträge: 635
Registriert: Sonntag 18. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Bad Krozingen und Donaueschingen

Re: Musik gesucht

Beitrag von Ronald Henrici » Montag 10. März 2014, 22:19

Geehrte KarinG !
Wenn Du einmal wieder richtige fetzige Orgelmusik in Form von Improvisation hören willst, dann komm zwischen dem 08. und 11. August"zwischendurch" nach oder vor den Messen in die Basilika Ottobeuren. Dort steht eine Großorgel mit allen Möglichkeiten des Schmetterns mit Trompeten und Mixturen, Principalen und Cornetts...
Gruß
Ronald
he: Orgel spielen heißt:einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren. (Ch.M.Widor)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste