neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Gesuche und Angebote nichtkommerzieller Art
Benutzeravatar
hintersatz
Beiträge: 131
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 15:28
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von hintersatz » Samstag 29. November 2014, 12:36

Hallo,
ein neues deutschsprachiges Hauptwerkforum ist online und freut sich über Vorschläge für die neuen Boards !
http://hauptwerk.hol.es
Viel Spaß damit.. :)

Benutzeravatar
Offenbass 32'
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 23. Juni 2013, 23:53
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Offenbass 32' » Sonntag 30. November 2014, 12:22

Was gibt es zu Hauptwerk schon noch zu sagen was nicht bereits gesagt wäre ? Entwicklung findet bei HW ja kaum statt. Faltungshall wird den Nutzern seit Jahren versprochen...aber kommen tut da nichts. Jede X.1 Version wird von den Hauptwerkern gefeiert ... ja sogar von Glückseeligkeiten wird da gesprochen. Und die Kollegen im US Forum sind ja nun, unbestritten, fernab jeder menschlichen Denke unterwegs. Was anderes erwarte ich von diesem kulturlosen Kontinent aber auch nicht.
Abgesehen von den abgestellten PN waren das sicherlich die Gründe warum bei Wolfgang nur noch tote Hose war.
AHLBORN Hymnus 350 Bild

Benutzeravatar
hintersatz
Beiträge: 131
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 15:28
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von hintersatz » Sonntag 30. November 2014, 12:39

...oder er hat eine Abmahnung bekommen, weil er das falsche Sampleset besprochen hat( :?: )

Benutzeravatar
Offenbass 32'
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 23. Juni 2013, 23:53
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Offenbass 32' » Sonntag 30. November 2014, 12:42

Weißt du was genaues?
AHLBORN Hymnus 350 Bild

Benutzeravatar
hintersatz
Beiträge: 131
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 15:28
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von hintersatz » Sonntag 30. November 2014, 13:06

Nein. Das war nur Spaß. Dass sein Forum gehackt worden ist, glaube ich allerdings auch nicht wirklich. Diese SQL-Datenbanken (die den Kern so eines Forums bilden), sind durchaus mit mehreren Türen gesichert.

e9925248
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 17. Mai 2014, 09:25

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von e9925248 » Dienstag 2. Dezember 2014, 09:11

Die Geschichte dazu ist doch eh öffentlich:
http://mps-net.de/orgel/seite/include.p ... &entries=0

Benutzeravatar
Offenbass 32'
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 23. Juni 2013, 23:53
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Offenbass 32' » Mittwoch 3. Dezember 2014, 18:00

Ich finde die Story wesentlich unterhaltsamer.
http://forum.hauptwerk.com/viewtopic.php?f=1&t=13694
AHLBORN Hymnus 350 Bild

Benutzeravatar
hintersatz
Beiträge: 131
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 15:28
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von hintersatz » Samstag 6. Dezember 2014, 05:18

Offenbass 32' hat geschrieben:Was gibt es zu Hauptwerk schon noch zu sagen was nicht bereits gesagt wäre ?
Wie die annähernd 150 Postings im Nachbarforum belegen, doch wohl schon.
Das neu angedachte Forum findet im Moment praktisch keine Resonanz,
das Thema selber dagegen so viel, dass es uns fast schon wieder den Server wegspült.

Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Administrator » Samstag 6. Dezember 2014, 10:42

Ich finde, Jürgen Wolf hat es im anderen Forum gut auf den Punkt gebracht. Für Zuhause ist es eine gute Lösung, für die Kirche ist eine Pfeifenorgel die gute Lösung.

Über jeden Beitrag zu Pfeifenorgeln (in Kirchen) freue ich mich sehr, aber wer von seinen Erfahrungen mit der virtuellen Orgel daheim berichtet (möglichst in einem eigenen Thread) und ggf. auch Ideen gibt, damit andere Leser diese Lösung daheim haben können (besser virtuell üben als gar nicht), der ist mir auch willkommen. Toleranz würde allen Orgelfreunden gut zu Gesichte stehen, denn Intoleranz gibt es in der Welt doch wahrlich genug.

Dem neuen HW-Forum wünsche ich viel Erfolg, fleißig agierende Mitglieder. Und allen Orgelfreunden viel Freude mit Ihren Instrumenten.

Einen schönen Advent-Samstag

Daniel
(Admin)

Benutzeravatar
hintersatz
Beiträge: 131
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 15:28
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von hintersatz » Samstag 6. Dezember 2014, 10:55

Das hast du gut auf den Punkt gebracht. Elektronik für zuhause und richtiges Instrument in der Kirche. Aber können es sich die Leute dann nicht verkneifen, mit ihrem Elektronikspielzeug beim lieben Gott anzutreten zu wollen ? :wink:

Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Administrator » Samstag 6. Dezember 2014, 11:29

vor allem weil das gar nicht nötig ist. Wenn wir davon ausgehen, dass Gott überall ist, hört er es doch auch Zuhause.
Und in Klammern möchte ich eigentlich hinzufügen, dass es Kirchen geben mag, in die keine Pfeifenorgel passt (gemütliche Wohnzimmer-Kirchen), da kann man vielleicht mal Ausnahmen machen.

Wünschen würde ich mir einfach mehr Toleranz im Umgang miteinander. Vermutlich verstehen die Pfeifenorgel-Fans immer noch nichts von den Vorteilen von Hauptwerk (oder wollen es nicht verstehen) und umgekehrt haben manche HW-Freunde noch nicht den wunderschönen Klang eines Orgelmotors, des rauschenden Windes und des jappsenden Tremulants vernommen. Ach, hätten doch beide nicht solche Angst voreinander.

Und letzten Endes gibt es dann noch die unwissenden Kirchenvorstände, die von keinem von beiden eine Ahnung haben, sich aber auch nicht belehren lassen.

Dialog wird - so denke - die einzige Hilfestellung sein. Und, lieber JÜrgen, ich wünsche uns, dass unsere Foren und deren Mitglieder da Vorreiter und Wegbereiter sein werden.

S.L
Beiträge: 87
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 09:28

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von S.L » Samstag 6. Dezember 2014, 11:34

Administrator hat geschrieben:Und in Klammern möchte ich eigentlich hinzufügen, dass es Kirchen geben mag, in die keine Pfeifenorgel passt (gemütliche Wohnzimmer-Kirchen), da kann man vielleicht mal Ausnahmen machen.
Ungünstige akustische Verhältnisse können durch Wiedergabe von Orgelklängen aus Lautsprechern auch nicht wettgemacht werden.

Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Administrator » Samstag 6. Dezember 2014, 13:05

Das ist richtig. aber es gibt Kirchen, da wäre eine Pfeifenorgel vergebene Liebesmüh. Organisten, die damit nicht umgehen können, keinerlei Wertschätzung durch die Gemeinde, ungünstige Akkustik, klitzekleiner Raum, ggf. eh schon von der Schließung gefährdete Gemeinde, .... Da würde ich auch gut überlegen, ob man nicht erstmal mit Grundlagenarbeit anfängt und sich dann zur Pfeifenorgel durcharbeitet. Am Anfang - nur für den Beginn - wäre da m.E. eine Hauptwerkinstallation ausreichend.

S.L
Beiträge: 87
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 09:28

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von S.L » Sonntag 7. Dezember 2014, 08:57

Administrator hat geschrieben:Das ist richtig. aber es gibt Kirchen, da wäre eine Pfeifenorgel vergebene Liebesmüh. Organisten, die damit nicht umgehen können, keinerlei Wertschätzung durch die Gemeinde, ungünstige Akkustik, klitzekleiner Raum, ggf. eh schon von der Schließung gefährdete Gemeinde, .... Da würde ich auch gut überlegen, ob man nicht erstmal mit Grundlagenarbeit anfängt und sich dann zur Pfeifenorgel durcharbeitet. Am Anfang - nur für den Beginn - wäre da m.E. eine Hauptwerkinstallation ausreichend.
Organisten, die mit einer Pfeifenorgel nicht umgehen können, wären mit "Hauptwerk" wohl mindestens ebenso überfordert.
Und bei einer Gemeinde, der die Schließung droht, wird man eher keine Investitionen in diese Richtung andenken. Auch eine "Hauptwerk"-Installation schlägt sich mit einigen Tausend Euro zu Buche.

Solcena
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 13:21
Kontaktdaten:

Re: neues deutschsprachiges Hauptwerkforum

Beitrag von Solcena » Sonntag 7. Dezember 2014, 11:39

Administrator hat geschrieben:Da würde ich auch gut überlegen, ob man nicht erstmal mit Grundlagenarbeit anfängt und sich dann zur Pfeifenorgel durcharbeitet. Am Anfang - nur für den Beginn - wäre da m.E. eine Hauptwerkinstallation ausreichend.
Ist es nicht bei HW nicht so, dass die Verwendung der Samplesets meist im öffentlichen Raum lizenzrechtlich ausgeschlossen ist?

Nach reiflichen Überlegungen - ich habe von HW aber keine Ahnung, muss ich gestehen - habe ich mir Anfang des Jahres ein digitales Instrument auf Physical-Modelling-Basis geleistet und bin damit hochzufrieden.

Bei den kompetenten Kollegen im Sakralorgelforum (mit HW-Erfahrungen) herrscht(e) jedenfalls verbreitet die Meinung vor, dass HW eher was für Kopfhörer-Installationen ist und dann unbestritten fantastische Ergebnisse liefert, abgestrahlt aber derzeit noch eine DO out-of-the-box bessere Ergebnisse liefert, wenn die Klangabstrahlung herstellerseits auf die Klangerzeugung optimiert werden kann. Siehe auch die Besprechungen der "Mixtuur Intrada" in diesem Nachbarforum.

Es gibt ja heute einige Modelle, die speziell für den Einsatz in Kirchen gedacht ist, z.B. die Ecclesia-Serie von Johannus oder Kisselbachs Gloria Kapella (auf Viscount-Basis).
Zuletzt geändert von Solcena am Sonntag 7. Dezember 2014, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast